Seine musikalischen Anfänge begannen schon 1963 mit der Gründung von “Les Cheyennes”, einer Beatformation der ersten Stunde. 1964 wechselte er zur Show-Band “The Cherokees”, mit der er durch alle namhaften Tanzlokale bis hin zum berühmten Club “Golf Drouot” in Paris tourte. Es folgten 1966 zwei erfolgreiche Jahre bei den “Blackbirds”. 1968 schloss er sich  der  bekannten Rock-Formation “Non Plus Ultra” und ihren “London Soul Dancers” an. Nach langen Jahren mit verschiedenen musikalischen Aktivitäten kehrte Helmuth 1986 zu den “Blackbirds” zurück, denen er -unterbrochen von einer kurzen Kreativpause- bis heute die Treue hält.
Helmuth Altmeyer
Bassgitarre und Gesang
Come in Band Story CDs & Vinyl Bilder & Videos Live Kontakt Gästebuch